Thema: Burn-Out

Gruppen

Burn Out Gesprächsgruppe (Neumünster)

Mehr Infos... Treffen: jeden 2. u. 4. Montag im Monat, ab 18 Uhr, Krankenpflegeschule des Friedrich-Ebert-Krankenhauses (FEK), Unterrichtsraum U3, Haart 54, 24534.

Kontakt: A. Osbahr

Telefon: 04321/41 91 19

Website: http://www.selbsthilfe-neumuenster.de

Treffen: Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Burn Out trifft sich zwei Mal im Monat. Die Betroffenen wollen ihre Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig eine Stütze bieten. Als Kontakt wird die Zentrale Kontaktstelle für Selbsthilfe des DRK in Neumünster genutzt.

Energiequelle

Mehr Infos... Treffen: alle 2 Wochen mittwochs, 15.30 bis 17 Uhr, bei KIS, Lübecker Str. 14, 23795 Bad Segeberg. Die Gruppe bittet darum, vor dem ersten Besuch Kontakt aufzunehmen und den genauen Termin zu erfragen.

Kontakt: Sabine Ivert-Klinke

Telefon: 04551/3005

E-Mail: kis-segeberg@awo-sh.de

Treffen: In der Selbsthilfegruppe Energiequelle wollen die Mitglieder gemeinsam aktiv sein. Je nach Vorliebe bringen sich die Mitglieder mit, was sie zum filzen, basteln, malen oder anderen kreativen Tätigkeiten brauchen. Die Mitglieder wollen miteinander Spaß haben und voneinander lernen. Ihnen ist es wichtig zu wissen, dass bei Bedarf Menschen in der Gruppe sind, die wissen, wie wichtig es ist, in der Krise jemanden zu haben, der zuhört und Verständnis für nicht ganz alltägliche Probleme hat.

Frauencafé

Mehr Infos... Das Frauencafé ist montags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Ort: TriO (Treffpunkt im Ort), Hamburger Str. 66, Kaltenkirchen.
Anmeldung unter der Telefonnunmer 04191/85699 wird erbeten.

Kontakt: Andrea Hempel

Telefon: 04191/85699

Treffen: Das Frauencafé ist ein Angebot im Frauentreffpunkt Kaltenkirchen, Flottkamp 13 b. Die Beratungsstelle hilft Frauen, wenn sie psychische, körperliche oder sexuelle Gewalt erleben oder erlebt haben. ..., wenn sie Probleme in ihrer Partnerschaft oder Familie haben. ..., wenn sie Unterstützung als allein Erziehende brauchen. ..., wenn sie Hilfe bei Trennung/Scheidung benötigen. ..., wenn sie sich einsam und isoliert fühlen. ..., wenn sie unter Ängsten leiden. ..., wenn sie etwas gegen ihre Essstörung tun wollen. ..., wenn sie sich depressiv und wertlos fühlen. ..., wenn sie keine Zukunftsperspektive mehr sehen. ..., wenn sie von Erwerbslosigkeit betroffen sind. ..., wenn sie Konflikte am Arbeitsplatz haben. ...,wenn sie Unterstützung im Umgang mit Behörden brauchen.

Gegenseitig Stärken

Mehr Infos... Treffen: alle 2 Wochen, dienstags, 17 Uhr, bei KIS, Lübecker Straße 14, Bad Segeberg.
Kontakt: KIS, Tel.: 04551/3005 oder Mail: kis-segeberg@awo-sh.de.

Kontakt: KIS

Telefon: 04551/3005

E-Mail: kis-segeberg@awo-sh.de

Website: http://www.kis-segeberg.de

Treffen: Die Selbsthilfegruppen "Gegenseitig stärken" richtet sich an Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen schwer damit tun, Kontakte zu anderen aufzubauen. Willkommen sind Leute, die sich einsam fühlen, depressiv sind, eine Lebenskrise bewältigen oder Scheu haben, andere Menschen anzusprechen. Die Gruppe möchte einen geschützten Rahmen bieten, in dem es allen Teilnehmern leichter fällt, sich kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und miteinander über ausgesuchte Themen zu sprechen. Ziel ist es, verborgenen Kraftquellen in jedem zu entdecken, so dass der Alltag leichter wird.

Offene Gesprächsgruppe PTBS, Depression und psychische Erkrankungen

Mehr Infos... Treffen: jeden 1. u. 3. Dienstag im Monat, 18.30 - 20 Uhr, Haus der Sozialen Beratung (Dachgeschoss), Rathausplatz 3, Henstedt-Ulzburg. Das 1. Treffen findet im April 2917 statt.

Kontakt: Sabine Ivert-Klinke (KIS)

Telefon: 04551/3005

E-Mail: kis-segeberg@awo-sh.de

Treffen: "... , aber doch zufrieden sein!" - lautet das Motto der Gesprächsgruppe, die sich an Menschen mit unterschiedlichen psychischen Erkrankungen richtet. In dieser Gruppe triffst du auf Menschen, die in ähnlichen Lebenssituationen sind wie du. Die vielleicht auch Eltern sind. Die Dich und Deine Probleme ernst nehmen und verstehen, Dir zuhören und Dich akzeptieren. Sie kennen vielleicht schon Lösungswege. Wir möchten gemeinsam über unseren Alltag und die durch unsere Erkrankung verursachten Herausforderungen sprechen, gemeinsam versuchen Lösungswege aufzuspüren, uns gegenseitig motivieren und unterstützen. Willkommen sind alle Menschen, die die Gruppe zu einem sicheren Ort machen möchten, mit ihren Erfahrungen anderen Mitmenschen helfen wollen und trotz Krankheit wieder Lachen lernen wollen.
Das erste Treffen ist für den 4. April 2017 geplant.

Offene Gesprächsrunde Depression und andere psychische Erkrankungen

Mehr Infos... Treffen: jeden 2. + 4. Dienstag im Monat, 18.30 bis 21 Uhr, Haus der sozialen Beratung, Rathausplatz 3, Henstedt-Ulzburg, Kontakt über KIS: 04551/3005.

Kontakt: Sabine Ivert-Klinke

Telefon: 04551/3005

E-Mail: kis-segeberg@awo-sh.de

Treffen: Die Gesprächsrunde richtet sich an Betroffene, die den Kontakt zu anderen Menschen aus ihrer Region in ähnlichen Lebenssituationen suchen. In der Gruppe pflegen wir einen respektvollen Umgang miteinander. Wir wollen uns gegenseitig unterstützen in Alltagsfragen wie durch sachlichen Informationsaustausch. Die Gruppe ist offen für Neue. Wichtig ist allen Teilnehmern die Vertraulichkeit: Was in der Gruppe gesagt wird, ist nicht für andere Ohren bestimmt. Treffen sind alle 2 Wochen (Details s. Info).

Selbsthilfegruppe für Betroffene mit Hautkrebs

Mehr Infos... Treffen: jeden 1. Donnerstag im Monat, 19 Uhr, Krankenpflegeschule des FEK Neumünster, Unterrichtsraum U3, Haart 54, Neumünster.

Kontakt: Andrea Osbahr

Telefon: 04321/419119

Treffen: Selbsthilfegruppe für Menschen mit Hautkrebs, die regelmäßige Treffen anbietet.

Stammtisch "Wir bleiben in Kontakt"

Mehr Infos... Treffen: alle 2 Wochen freitags, 10.30 bis 12 Uhr, bei KIS, Lübecker Straße 14, Bad Segeberg.Nächste Termine: 21. Juli u. 4. August 2017.

Kontakt: Sabine Ivert-Klinke

Telefon: 45513005

E-Mail: kis-segeberg@awo-sh.de

Treffen: Der Stammtisch "Wir bleiben Kontakt" ist eine Selbsthilfegruppe, die sich der Nachsorge nach einer Therapie in einer Klinik für Psychosomatik oder Psychotherapie verschrieben hat. Sie ermöglicht Ex-Patienten, Kontakte zu pflegen. Im Mittelpunkt stehen Fragen, die sich nach einem Klinikaufenthalt stellen. Etwa nach der Dauer der Krankschreibung, dem veränderten Blick auf den Alltag, Wiedereinstieg in den Beruf, die Freizeitgestaltung u.v.m.

Treff für psychisch kranke Eltern

Mehr Infos... Treffen: jeden 2. u. 4. Montag im Monat, 9 bis 11 Uhr, Verein Regenbogen, Von-Bodelschwingh-Str. 1a, Kaltenkirchen.

Kontakt: Sabine Ivert-Klinke

Telefon: 04551/3005

E-Mail: kis-segeberg@awo-sh.de

Weiterer Kontakt: Verein Regenbogen e.V.

Telefon: 04191/4115

Treffen: Diese Selbsthilfegruppe ist offen für alle interessierten Mütter und Väter, die psychisch krank sind. In erster Linie bietet die Gruppe Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen den Rücken zu stärken, so dass sie sich dem Alltag mit Kindern besser gewachsen fühlen. Die Gruppe wird unterstützt vom Verein Regenbogen.